• KED NRW (c) Wavebreakmedia@Depositphotos
  • ked-nrw2 (c) racorn@Depositphotos
  • ked-nrw3 (c) AlexLipa@Depositphotos

Stellungnahme zum Entwurf einer Verordnung zum Englischunterricht in der Grundschule

29.01.21, 16:10
Eva Weingärtner

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bedanken uns für die Möglichkeit, als Katholische Elternschaft Deutschlands in NRW im Rahmen der Verbändebeteiligung Stellung zur Verordnung zum Englischunterricht in der Grundschule und zur Änderung von Ausbildungs- und Prüfungsordnungen gemäß §52 Schulgesetz NRW nehmen zu können.

Englisch als universales Verständigungsmittel in Europa und der Welt zu erfahren, entspricht der Realität in der heutigen Zeit. Das Ziel des Erwerbs kommunikativer und interkultureller Kompetenzen mittels des Englischunterrichts ist gut und wichtig, es ist jedoch in der Vergangenheit zu beobachten, dass manche Kinder mit dem Schuleintritt damit überfordert sind, zusätzlich zu den Erfordernissen des neuen sozialen Umfelds und des grundständigen Erlernens von Lesen, Schreiben und Rechnen in der englischen Sprache unterrichtet zu werden. Dabei wird eine Rolle spielen, dass auch Deutsch für eine größer werdende Zahl von Kindern nicht die Muttersprache ist.

Mehr lesen